home
Patienteninformationen
Veranstaltungstermine
Lehre und Weiterbildung
Sozialpädiatr. Zentrum
Kinderradiologie
Förderverein Kinderklinik
Soziale Dienste
Stellenangebote
Presse
Kontakt
Anfahrt
Links
Impressum

Spatenstich für das Eltern-Kind-Zentrum (ELKI)

Am 2.05.2016 fiel der lang erwartete Startschuss für die Baumaßnahmen des neuen Eltern-Kind-Zentrums auf dem Campusgelände Venusberg. In dem Eltern-Kind-Zentrum werden alle Abteilungen der Kinderklinik zusammen mit der Geburtshilfe und der Pränatalen Medizin zusammengeführt. Mit modernster Technik in kindgerechter Umgebung werden zukünftig die kleinen Patienten optimal behandelt werden können. Hierbei profitiert das ELKI auch von der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Stiftung Kinderherzen Bonn, den Verein der Freunde und Förderer der Kinderklinik und der Elterninitiative für herzkranke Kinder und Jugendliche Bonn.

Vom Vorteil ist auch der Wegfall von langen Wegen, so dass die Betreuung von Schwangeren und ihrer ungeborenen Kinder nun im engsten Kontakt mit allen Fachdisziplinen der Kinderheilkunde erfolgt. Komplettiert wird das Angebot durch eine intensive psychosoziale Betreuung und die Errichtung eines Familienhauses für die Unterbringung der Eltern und Geschwisterkinder. Dieses wird durch die Unterstützung des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche ermöglicht.

Universitäres Eltern-Kind-Zentrum auf dem Weg zum Venusberg
Architektenwettbewerb zum Neubau entschieden

Der erste Preis:

Dank der erfolgten Zusage öffentlicher Förderung von Bund und Land entsteht auf dem Venusberg-Campus ein neues „Eltern-Kind-Zentrum“, das die Disziplinen der Kinderheilkunde und der Geburtshilfe unter einem Dach vereint. Ziel ist es, am Universitätsklinikum Bonn deutschlandweit eines der modernsten Zentren dieser Art nach neuesten Erkenntnissen zu errichten. Auf der Suche nach dem richtigen architektonischen Konzept gab es einen europaweit ausgeschriebenen Architektenwettbewerb.

Mit der am 11. April getroffenen Entscheidung für vier verschiedene Architekturbüros bekomme das Neubauvorhaben auf dem Venusberg eine immer konkretere Gestalt, freuen sich die späteren Nutzer des Eltern-Kind-Zentrums. „Das ist ein großer Meilenstein für das Universitätsklinikum Bonn und ein wichtiger Schritt zur Konzentrierung unserer modernen Kliniken auf dem Venusberg“ freut sich Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn.

Das neue „Eltern-Kind-Zentrum“ entsteht direkt benachbart zum Zentrum für Frauenheilkunde auf dem Gelände vor dem „Venusberg Bistro“. Im Neubau mit einer Nutzfläche von etwa 12.500 Quadratmetern werden die Disziplinen der gesamten Kinderheilkunde und der Geburtshilfe in idealer Weise unter einem Dach vereint. Alle kleinen Patienten, die heute am Universitätsklinikum Bonn über die einzelnen Fachkliniken verteilt sind, sollen dort unter dem Motto „Die Medizin geht zum Patienten“ behandelt werden. Die Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale (vorgeburtliche) Medizin ist als eine der bedeutendsten Fachkliniken auch bei komplizierten Schwangerschaftsverläufen zur Diagnostik und Therapie weltweit besonders anerkannt. Der Neubau ist zudem die zentrale Anlaufstelle für Eltern, aber auch für Medizinstudenten.

Neben der Funktionalität streben die Nutzer eine kindgerechte Unterbringung und Pflege sowie eine Atmosphäre an, in der sich auch Familien und Angehörige wohl fühlen. Die Architektur des Neubaus soll diese inhaltlichen Ziele unterstützen. Zudem sind übersichtliche Eingänge und eine enge Anbindung an die umliegenden Klinikgebäude sowie an das von West nach Ost entstehende Zentralklinikum den Nutzern wichtig. Das rund 75 Millionen Euro teure Bauprojekt soll Ende 2017 seinen Nutzern übergeben werden.